• VALTAXA Verband der Angestellten in steuerberatenden Berufen in Deutschland e. V.

  • 31. Januar 2019

Das war der Januar

Das war der Januar

Das war der Januar 1024 512 VALTAXA

So ist das also, wenn Steuerleute aus Niedersachsen, NRW, Franken und Berlin zusammenkommen: Die erste Mitgliederversammlung ist im Hannoveraner DigiLab über die Bühne gegangen. Es wurde viel diskutiert, die Tagesordnung abgearbeitet und viel gelacht. Weitere Mitglieder haben online teilgenommen. Und wer an diesem Januarwochenende hinter dem Mond gelebt hat, kann hier das Wichtigste in Kürze nachlesen.

Der Technik sei Dank: An der Tagung in Hannover konnte man auch von zu Hause aus teilnehmen. Eine Kamera übertrug das Geschehen im DigiLab in eine Videokonferenz-Lösung, den Ton fingen diverse Konferenzmikrofone ein. Und dieses Erlebnis war keine Einbahnstraße: Ferne Teilnehmer mit Webcam und Mikrofon konnten direkt zu den Teilnehmer im DigiLab sprechen. Das Ergebnis: VALTAXA-Mitglieder vom Bodensee, aus München und vielen anderen Orten konnten teilhaben und mitreden, ohne einen Fuß vor die Tür setzen zu müssen.

Und Action!

Im Vorfeld der ersten Klausurtagung und Mitgliederversammlung haben Carolina Vantis, Daniel Klose, Holger Bodmann und Carsten Schulz einen Rück- und Ausblick zu VALTAXA filmisch festgehalten. Location hierfür war das zum kleinen Filmstudio umfunktionierte VALTAXA DigiLab in Hannover.

Themen sind die bisherigen und geplanten Aktivitäten sowie als größtes und wichtigstes Thema die in dieser Woche vom Aufsichtsrat beschlossene Änderung der Satzung. Damit gehen nun weitreichende Kompetenzen auf die Mitgliederversammlung über. Warum und warum jetzt? Einfach in das Video reinschauen, dort wird es erläutert. Es gibt auch viele weitere Neuigkeiten und tiefere Einblicke.

Klausurtagung

Obwohl es gleich zur Sache ging und über Inhalt und Form von Fortbildungsangeboten diskutiert wurde, durfte natürlich auch eine Vorstellungsrunde nicht fehlen. Das Mikrofon kreiste, die Teilnehmer positionierten sich während ihrer Vorstellung vor der Kamera, damit auch die online-Teilnehmer sich ein Bild machen konnten. In Arbeitsgruppen wurden Fortbildungsangebote und Mitgliederwerbung weiter besprochen. Selbstverständlich stehen die Videos inzwischen auch zum nachträglichen Anschauen auf dem VALTAXA Workplace.

Mitgliederversammlung

Am Samstag haben die Mitglieder die – natürlich vorab zugesendete – Tagesordnung abgearbeitet. Und gemäß der jüngst übertragenen Rechte auch den Vorstand neu bestimmt: Ausgeschieden sind Anika Koschinsky, Cornelia Grewe und Melchior Bläse. Neu hinzugekommen sind: Viktor Rebant, Katharina Kessner, Annette Bastigkeit, Natalie Larenta und Sandra Harries. Susanne Pannenbäcker ist auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung ausgetreten, die nun aus Tobias Pfauter, Massimiliano Ruggeri und Carolina Vantis besteht.

Neben den organisatorischen Fragen wurde auch inhaltlich weitergearbeitet. Und wie in diversen Foren und bei diversen Stammtischen zu beobachten ist, ist das liebe Geld Thema Nummer Eins. Die Mitglieder haben sich damit beschäftigt, wie Kanzleien eigentlich das Gehalt der Kanzleikräfte kalkulieren – und anschließend gleich mal vom Azubi bis zum Chef modellhaft durchgerechnet. Solch ein Perspektivenwechsel ermächtigt Kanzleikräfte, informierter in Gehaltsverhandlungen zu gehen. Die vielen Tipps sind im Video des Workshops im VALTAXA Workplace zu finden.

Sonderrechte adé

Bereits am 8. Januar hatte der Aufsichtsrat unter Zustimmung der sonderberechtigten Gründungsmitglieder folgende Kompetenzen der Mitgliederversammlung zugewiesen:

  • Bestellung und Abberufung der Vorstandsmitglieder,
  • Bestellung und Abberufung der Mitglieder des Aufsichtsrates,
  • Bestellung und Abberufung der Geschäftsführer des Verbands im Sinne von § 30 BGB einschließlich des Abschlusses von Anstellungsverträgen mit diesen
  • Beschlussfassung über die Änderungen der Verbandssatzung, des Verbandszwecks sowie die Auflösung des Verbands

Die ursprünglichen Sonderrechte sollten ein „Kapern“ des Vereins in der Findungs- und Gründungsphase  unmöglich machen. Diese Rechte sind nun auf das zentrale Organ des Vereins übertragen: die Mitgliederversammlung.

Machen auch Sie mit!

Werden auch Sie Mitglied bei VALTAXA. Eine erfolgreiche Verbandsarbeit ist nur durch entsprechende Mitgliederzahlen möglich. Sie sorgen für Leben, Input und die Mittel, um die Verbandsziele verfolgen und durchsetzen zu können.

Ordentliches Mitglied
Assoziiertes Mitglied
Fördermitglied

Neben der ordentlichen Mitgliedschaft bietet VALTAXA allen, die an der Fortentwicklung einer starken Steuerbranche interessiert sind, Möglichkeiten, uns zu unterstützen.

Zeigen Sie Flagge, unterstützen Sie eine starke Position für Angestellte in steuerberatenden Berufen und gestalten Sie die Steuerbranche aktiv mit.